Gespeichert von reichmann am Sa, 15.01.2011 - 17:27:01

Kindemörder Miroslav MUnglaubliches deckt der Vorarlberger BZÖ-Abgeordnete Christoph Hagen auf: Der mutmaßliche Kindermörder Miroslav M. mit 25 Jahren bereits mehrfach wegen Drogendelikten, Diebstahl und Gewaltdelikten vorbestraft, erhält monatlich eine Pension von 1.150 Euro.

Wien (OTS) - "Jetzt ist die Katze aus dem Sack. Der mutmaßliche Kindesmörder Milosav M hat mit 25 Jahren monatlich eine Invaliditätspension in der Höhe von brutto 1150,50 Euro erhalten. Im Vergleich beträgt die Mindestpension in Österreich 783 Euro", deckt heute der Vorarlberger BZÖ-Abgeordnete Christoph Hagen auf.

Psychiatrisch wurde dem Serben Erwerbsunfähigkeit attestiert. Laut des Fachgutachtens eines Hohenemser Psychiaters litt Milosav M. an einer "Anpassungsstörung mit längerdauernder depressiver Reaktion". Als eine der Ursachen für die Gebrechen des Mordverdächtigen gilt der "multiple Gebrauch von Substanzen" - Medizinjargon für Drogen, das berichten die Vorarlberger Nachrichten. "Also brav Drogen nehmen, dann erhält man als Ausländer in Österreich eine Invaliditätspension die weit über der Mindestpension liegt. Das ist ein unglaublicher Skandal und ruft nach sofortigen Konsequenzen. Österreich darf kein Sozialparadies für ausländische Kriminelle sein", so Hagen.

Als Gipfel der Verhöhnung bezeichnet Hagen auch noch die Tatsache, dass der Serbe auf seiner Facebookseite noch frech als Arbeitgeber "Staat Österreich" hinzugefügt hat. Noch reichhaltiger als das Krankheitsregister von Milosav M. ist laut VN die Liste der kriminellen Verstöße des mutmaßlichen Kinderpeinigers. Bereits vor 2005 standen Gewaltdelikte auf der Tagesordnung des Serben. Ein Jahr später kam dann ein schweres Drogendelikt dazu. Für das wurde Milosav M. zu sieben Monaten Haft verurteilt, vier davon verbüßte er. Und zwar von Ende 2006 bis ins erste Halbjahr 2007. Hinzu kam ein Diebstahl und weitere Gewaltdelikte. Zuletzt wurde Milosav M. in der elterlichen Wohnung gewalttätig und erhielt danach ein Betretungsverbot.

"Jeden Tag werden neue empörende Details bekannt. Dieser Verbrecher konnte in Österreich ungestraft schalten und walten wie er wollte, hat den Staat gebeugt und verhöhnt und wurde noch dafür belohnt. Jetzt ist ein kleines Kind tot. Totgeprügelt von diesem Verbrecher und keine Behörde will versagt haben. Ein krimineller Ausländer muss sofort abgeschoben werden. Wenn diese BZÖ-Forderung erfüllt worden wäre, dann würde der kleine Cain noch leben", klagt Hagen die Behörden an.

APA | INHR

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Do, 08.09.2016 - 02:26:48

Permanenter Link

"Ein krimineller Ausländer muss sofort abgeschoben werden"

und was würdet ihr schreiben, wenn er kein Ausländer gewesen wäre?

Sehr Weise - echt ....

Es sind ja nuuuur die Ausländer, die eine Straftat begehen, oder? Die braven, armen Österreicher ...

Ihr redet so einen Müll zusammen ...

Jede Tragödie nützt ihr dazu, über Ausländer zu schimpfen...

Die Tat ist sooo schlimmer, aber was machen die armen Österreicher wieder? Über Ausländer schimpfen!!! Kommt euch wohl grad gut, dass es ein Ausländer war, sonst könnte man ja nicht über jemanden lässtern...

Schade ha, dass Fritzel, der seine Tochter Jahrelang eingesperrt hatte, kein Ausländer war....

Ihr solltet euch mal reden hören .... Wirklich arm ..

"Ein krimineller Ausländer  muss sofort abgeschoben werden"

 

und was würdet ihr schreiben, wenn er kein Ausländer gewesen wäre?

 

Sehr Weise - echt ....

 

Es sind ja nuuuur die Ausländer, die eine Straftat begehen, oder? Die braven, armen Österreicher ...

 

Ihr redet so einen Müll zusammen ...

 

Jede Tragödie nützt ihr dazu, über Ausländer zu schimpfen...

 

Die Tat ist sooo schlimmer, aber was machen die armen Österreicher wieder? Über Ausländer schimpfen!!! Kommt euch wohl grad gut, dass es ein Ausländer war, sonst könnte man ja nicht über sie  lästern...

 

Schade ha, dass Fritzel, der seine Tochter Jahrelang eingesperrt hatte, kein Ausländer war....

 

Ihr solltet euch mal reden hören .... Wirklich arm ..

für einheimische kriminelle sind wir selbst verantwortlich , andere raus , am besten mit zumindest symbolischem fußtritt für die missbrauchte aufnahmebereitschaft .

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Do, 08.09.2016 - 02:26:49

Permanenter Link

...gibt es noch aufrechte Österreicher, die bei dieser Hatz nicht mitmachen wollen

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Do, 08.09.2016 - 02:26:49

Permanenter Link

Willste den da oben echt verteidigen?