Gespeichert von reichmann am Fr, 24.12.2010 - 10:44:42

Weihnachten

Wir wünschen allen Betroffenen, Helfern, Sympathisanten und Partnerorganisationen

ein schönes Weihnachtsfest.

Unser Mitgefühl gilt allen 13.000 Kindern, die heuer in Kinderheimen, oder Kinderpsychiatrien angehalten sind und das Fest der Liebe nicht gemeinsam mit ihren Familien feiern können.

Ebenfalls denken wir an die Aktivisten, die sich seit Jahren für eine gute Sache eingesetzt haben und von der Justiz in ein Gefängnis, oder gar in die Psychiatrie verbracht wurden.

2010 war ein bemerkenswertes Jahr. Große Skandale sind aufgeflogen, oder stehen kurz vor der Aufdeckung. Massive Kritik gegen hochrangige Beamte der Justiz und Verwaltung. Die Basis für ein erhellendes Jahr 2011 wurde gelegt und kann als Voraussetzung für große Veränderungen im neuen Jahr angesehen werden.

Viele Organisationen haben sich bereits vernetzt um gemeinsam gegen Korruption und Misswirtschaft bei Jugendamt, Gerichten und Gutachterwesen vorzugehen.

Unser Auftrag für 2011: Auch im sechsten Jahr des Bestehens von INHR den Weg unbeirrt weiterzugehen, Menschen zu helfen, die durch Gerichte und Behörden unrechtmäßig behandelt werden.

 

Roland Reichmann

Präsident

Int. Network of Human Rights