Gespeichert von LittleBuddha am Do, 17.01.2008 - 15:36:57

Mädchenheim GautingNachdem sich Michaela Körner aus dem Caritas Mädchenheim in Gauting entschlossen hat an die Öffentlichkeit zu treten, überstürzen sich die Wortspenden Ehemaliger Insassen des Caritas Mädchenheim Gauting. Innerhalb weniger Stunden erreichten uns dutzende Emails und Anrufe, erklärt Roland Reichmann vom Int. Network of Human Rights.

Die Rückmeldungen zur aktuellen Berichterstattung des Int. Network of Human Rights über das Caritas Mädchenheim Gauting ist durchwegs positiv. Viele ehemalige Heimkinder sind froh, dass sich nun auch seitens des Int. Network of Human Rights Hilfe anbahnt.

Wie einige Mädchen erzählen, hat sich ein 16 jähriges Mädchen mit Tabletten das Leben genommen. Die Heimbewohnerinnen durften nicht einmal der Beerdigung beiwohnen. Viele glauben nicht an einen Unfall, wie es die Heimleitung unter Dr. Stadler offiziell betitelt.

Andere Mädchen wiederum erinnern sich an Folter mit abgelaufener Milch. Dabei wurden aufsässige Mädchen von Erzieherinnen auf den Boden gedrückt, die verweste Milch anschließend aus einer Kanne über ihr Gesicht gegossen. Dabei hat man dem betroffenen Mädchen sogar den Mund aufgehalten, wie eine Ehemalige am Telefon berichtet.

Wer ähnliches Leid erlebt hat, sogar in Brüssel vor dem Petitionsausschuss des Europarat sprechen möchte, kann sich vertrauensvoll an das Int. Network of Human Rights wenden:

Telefon: +43 664 517 64 08

Email: sozialarbeit@inhr.net



Selbstverständlich werden sämtliche Informationen streng vertraulich behandelt!

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Do, 08.09.2016 - 02:25:44

Permanenter Link

Das gautiger mädchenheim ist das schlimmste was man mir angetan hat.... ich bin nicht mal einen tag da gewesen und musste schon in die gummizelle und das 2 tage weil ich mein handy und meine zigaretten nicht abgeben wollte... dann meinten die betreuer und Hr. stadler ja dann bleibst du so lange hier drinn bis du dich entschieden hasst uns deine sachen zu geben... ich dachte nicht dass das deren ihr ernst ist aber sie meinten es echt ernst... sie sperrten mich ein und ich schmorrte in dieser zelle...
ohne decke ohne kissen nur eine matraze auf dem boden...
ich erzählte sogar meinen eltern dafon aber die glaubten mir nicht...
wenn man nur mal am essenstisch redete mit den anderen mädchen dann bekam mann schon zimmer und das gleich 3 tage lang...
das war sooo schlimm denn die betreuer machten mit uns was sie wollten... sie behandelten uns wie dreck und ich sagte immer zu ihnen ich werde in ein amt für menschenrechte gehen den dann kann dieses scheiß heim schliesen was die da mit den armen kindern machen ist nicht nach zu ahmen wenn man nicht selber drinn war und ich war es 2 jahre lang mit 14-16 eigesperrt.....
kein ausgang immer nur 5 cm fenster auf machen und das war es ....
es heißt wir sind böse gewesen aber das problem ist das sich die betreuer eingeredet haben das wir böse sind die hörrten uns nie zu nur wenn sie mal was erzählten ja dann waren sie ja zu 5 vor uns gehockt und wir auf der cauch und wenn die was erzählten mussten wir unsere münder halten wenn wir fragen hatten und fragten bekamen wir zimmer weil das ja nicht passend war...
ich bin jetzt erwachsen und ich weiß das ihr alles falsch geamacht habt ich sag euch was ich war auch bei der randale 2008 dabei und das war das beste was wir machen konnten nur das lustige ist was danach geschah ...
alle mädchen wurden in die hekscher klinik nach münchen gebracht auser ich und marie uns steckten sie nach haar in eine alkohol enzugs klinik und das für 2 wochen ...
wir mädchen dachten dass das schon unsere strafe war aber da hatten wir uns getäuscht .... wir wurden von der polizei wieder nach gauting gebracht uns in unsere zimmer gefürht... als ich da rein schaute traute ich meinen eigenen augen nicht...
alles war weg nur noch eine matzraze und ja da mussten wir dann rein alle ins eizelzimmer eingesperrt und das nochmal 2 wochen lang....
ich sah nach 2 wochen aus wie eine mumie aber den betreuern war das egal
ich bin stolz auf mich das ich es geschafft habe vom heim abzuhauen und zu flüchten ohne das mich die polizei oder die betreuer wieder gefunden haben....
denn in diesem heim passieren schreckliche sachen das weiß jedes mädchen das dort dirn gelebt hat...

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Do, 08.09.2016 - 02:25:44

Permanenter Link

Also . . . wo fang ich denn an. . . hmm
Ich war selber mehr als 1 Jahr im Mädchenheim Gauting und ich kann es nicht verstehen warum man "solchen" Mädchen ein glauben schenkt, ich mein sie werden nicht umsonst da hinverfrachtet, sondern vom Jugendamt ect.
Klar manche hassen das Heim sehr, weil sie da drinnen bleiben MÜSSEN und nicht WOLLEN!
Und damit die Mädchen lernen ein "normales" Leben zu führen, muss mann sie bestraffen, in dem es Konsequenzen gibt!!!! Die Mädchen da oben beim Bericht, übertreiben total!!! Ich kannte das ganze Heim und auch fast alle Betreuer und keiner wird zu Boden gedrückt und muss ne abgelaufene Milch trinken. Wo sind wir denn hier???? Das ist nicht der Amerikanische Knast mit Folter!!!
Manche Mädchen haben wirklich psyhische Probleme und erzählen gerne solche Sachen, weil sie aus dem Heimaufenthalt nichts dazu gelernt haben und sich rächen wollen!!!!
Ich finde es eine Schande, das man das Heim so runter macht in aller Öffentlichkeit!!!
Wenn das Heim wirklich so schlimm wäre, warum ist es bis Heute noch offen??? Warum gehen da Mädchen rein und raus?? Habt ihr schon einmal da drüber nachgedacht?!
Ich kann aus eigener Erfahrung sprechen, das mir der Heimaufenthalt, sehr viel gebracht hat und ich da gerne wieder hingeganngen wäre!
In der geschlossenen, hat es mir sogar besser gefallen als auf der offenen Gruppe!!!
Ich finde es nur eine Frechheit das der Herr Stadler da immer runter gemacht wird! Er ist so ein lieber Mensch und würde keinem Mädchen etwas schlechtes wollen!
Ich war erst letztes Jahr beim Ehemaligentreff und muss sagen, das alles noch so wie früher war!
Ich bin jetzt 24 Jahre alt und habe selber zwei eigene Kinder. Ich habe gelernt selbstbewusst zu sein und mich dem Leben zu intregieren. Keine Drogen, keine Gewalt und keine krummen Sachen!!!
Es sollten sich mal mehr Mädchen dafür einsetzen, das das Heim nicht so nieder gemacht wird, indem sie die pure Wahrheit erzählen, und nicht rumlügen, das angeblich das Heim ein Folterhaus ist!!!!!

Meine Name ist Tanja Kaiser ehemalige ITG-4 (2002 - 2003)
tanjahan@hotmail.de

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Do, 08.09.2016 - 02:25:44

Permanenter Link

Das war das schlimmste in meinem leben und es hat mich fast kaputt gemacht . Wie die mädchen da behandelt wurden ist unter aller würde . Die Mädchen die das heim überleben die weden im normalen leben nicht mehr zurecht kommen . Ich kenne auch die zelle ich war zu oft da drin . Und der liebe obersteiner hat mich zwischen die glas tische gedrückt und verprügelt . ich hoffe das dieses heim irgentwann geschlossen wird hunde gibt mann in der todeszelle die todesspritze uns macht mann erst kaputt und schickt uns dan ins normale leben

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Do, 08.09.2016 - 02:25:44

Permanenter Link

Als ehemalige Pflegefamilie versuchen wir aktuell ein Mädchen dort herauszuholen...wer kann uns helfen ?! Dieses Mädchen ist schon 3 x aus Gauting ausgebüchst und befindet sich nun wieder dort !!!
Wir sind um jeglichen Unterstützung dankbar !!!!!
Es sind schon viele Institutionen involviert und auch ein Anwalt. Wir kommen an das Mädchen leider nicht heran (Telefonverbot !!) und bis dato hat sich noch keine Institution gemeldet.
Bitte schreiben an: heimopfer@arcor.de

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Do, 08.09.2016 - 02:25:44

Permanenter Link

Alter man ich bin jetzt grad im Mädchenheim Gauting und das ist alles nur gelaber maaaan -.- Mir wird heir die chance gegeben gegen meine Alkoholsucht anzukämpfen und cih bin jetzt 9monate Im MHG auf der ITG1 Und es ist nicht sehr toll aber es ist eine Chance und das was ihr da labert versteh isch nicht weil es einfach nicht so ist....... Gruß tatjana Wolf

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Do, 08.09.2016 - 02:25:45

Permanenter Link

Ich bin auch im Mädchenheim und es ist garnicht so -.-
ihr labert alle nur ich bin fast ein halbes jahr da und mir gehtz gut..
wenn ihr euer leben nicht in griff gekriegt habt, dann pech denn ich schon und ich bin stolz drauf heir zu sein ich hab mich gut geändert.
fasst euch ans herz und sag ned so ne scheiße

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Do, 08.09.2016 - 02:25:45

Permanenter Link

 


Ich bin grad im mädchenheim gauting und ja es ist nicht dort aber trotzdem ist es richtig mies so über das heim zu reden weil wenn man sich da gut stellt kann man auch raus gehn stellt euch mal vor wenn ihr so viel scheiße schreibt das manche mädels da garnicht mehr hinwollen und das die vieleicht ihr leben lang auf der straße leben übertreibt einfach nicht okay hört auf so scheiße zu reden danke hört auf alles so schlimm darzustellen

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Do, 08.09.2016 - 02:25:45

Permanenter Link

oh man ja zu krass aber genau so gehts ab alle machen was sie wollen und die jugendlichen müssen das machen was gesagt wierd und wehe du willst dein jugendamt oder richter an rufen ne hast arsch karte darfst nicht. das heim sollte geschlossen werden. reicht es nicht das sie schon 1 menschenleben auf dem gewissen haben????schauen immer noch alle weg??? Ich trauere heute immer noch an meiner freundin sie war ein sooo lieber mensch nur wegen solchen wi...! Bitte unter nehmt was! lg tatjana

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Do, 08.09.2016 - 02:25:45

Permanenter Link

das mädchemheim gauting war die hölle für mich, die betreuer sind krank im kopf ....

ich bin jacqueline  bräuer musste neun monate dort durch   halten des wegen ich habe angst gehabt die warn kaputt ,haben uns wegen jeder gleinigkeit ins zimmer gesperrt, manchmal 5-6 tage lang hammer