Submitted by reichmann on Mo, 26.06.2006 - 00:14:40

Tief bestürzt und voller Anteilnahme geben wir bekannt, dass Herr

Franz Kasza

*11.8.1948 - +25.6.2006

im Kampf für die Freiheit seines Enkels Erich Kasza, an zerbrochenem Herzen gestorben ist.

Unmenschliche und träge Behörden und Gerichte in Österreich haben das Herz des armen Mannes zerstört.

Fast zwei Jahre ist sein Enkel nun schon in diversen Institutionen untergebracht. Mit fadenscheinigen

 

Ausreden wird der Kontakt zu den Verwandten stark eingeschränkt und teilweise gesetzeswidrig verhindert.

Im Andenken an unseren Mitstreiter wird das für uns alle ein Auftrag sein, diese Missstände endgültig abzustellen.

Roland Reichmann

Präsident www.inhr.net

Im Namen aller Mitglieder, Mitarbeiter und Betroffenen

 

Ich spreche hiermit , im Namen der gesamten Familie Kogler , mein tiefstes Beileid aus.

 

Namens der Fam. Tiefenbacher den Angehörigen von Franz Kasza unser Tiefes Mitgefühl sowie alle Anteilnahme. Ich kann es weder als Fachberater von INHR noch als erfahrener Diplomsozialarbeiter und Diplom-Sozialpädagoge verstehen, wie man ein Kind derart von seinen Wurzeln fernhalten kann. Eine Pflanze, deren Wurzeln man abtrennt, kann nicht weiter existieren. Diese Tragödie manifestiert diese Tatsache.

Unser herzlichstes Mitgefühl und unsere ganze Anteilnahme wünscht Familie Primus.

Wir werden in in seiner sache weiterhin alles erdenkliche tut um sein Ziel zu erreichen.

UNSER HERZLICHSTES BEILEID

Im Namen der gesamten Familie Williams, sprechen wir unsere tiefste Erschütterung und unser aufrichtiges Beileid aus. Nach einer Schweigeminute zum Gedenken an Herrn

                                             Franz Kasza

möchten wir zum Ausdruck bringen,

RUHE IN FRIEDEN

                                                   

 

Auch wir sprechen ein aufrichtiges Beileid und Mitgefühl aus

Hanna, Peter und Jani

Ich möchte hiemit allen Angehörigen unbekannter Weise mein Mitgefühl ausdrücken!

Irgendwann kann es einfach zu viel sein, gegen die System-"Windmühlen" zu kämpfen!

Wenn es ein Trost sein kann: Dem "Kämpfer" Franz geht es jetzt besser und er hat Kontakt zu allen! Wie auch immer: Wir werden uns gegenseitig unterstützen!

Enkel Erich wünsche ich von ganzem Herzen das Allerbeste auf seinem Lebensweg!

Vielleicht bedeutet Liebe auch lernen,

jemanden gehen zu lassen,

wissen, wann es Abschiednehmen heißt.

Nicht zulassen, dass unsere Gefühle dem

   im Weg stehen,

was am Ende wahrscheinlich besser ist

   für die, die wir lieben.

In tiefester Verbundenheit

Monika Reichmann und Familie

Mein aufrichtiges Beileid der Fam. Kasza! Ich hoffe nicht, dass diese Schlächter demnächst Kindersärge zimmern müssen. Es ist ein Graus was alles erst passieren muss.

Lieber Franz!

Leider kann ich mit Dir nicht mehr persönlich sprechen. Ich denke dennoch, in irgend einer Weise bist Du unter uns. Aber es gibt ja auch noch Deine Familie und Deinen Enkel.

Irgend ein Schutzengerl, warst es Du? und Dein Team, haben ein Werk vollendet. Zwei Kinder, welche über ein Jahr auf ihre Heimkehr zu den Eltern wartenden, sind am Ziel angekommen. Sie sind frei!!!! In dieser Form möchte ich Dir mitteilen, dass Dein angestrebtes Ziel in diesem Fall, vollendet wurde. Ein Ziel, für das Du Dich eingesetzt hast und mit dem Leben bezahlt hast. Und so wünschen wir, für Dein Enkerl, dass es auch an das Ziel kommen wird, FREI zu sein und die Menschlichkeit wieder den Vorrang hat.

Wir würden uns dies auch für Deinen Enkel wünschen. Im Gedanken werden wir bei Deinem Enkel und Deiner Familie, als auch Dir sein. Den Rest überlassen wir dem Päsidenten, was so gemeint ist. Wir sind sicher, Du weist es, Deine Familie und das Team, welches nicht aufgeben wird.