FREIHEITSBERAUBUNG AN INHR-PRÄSIDENT

Gespeichert von LittleBuddha am Fr, 16.01.2009 - 23:28:18

Knalleffekt um INHR Präsident, der nach unzähligen Anstregungen die "illegal" vollzogene "behördliche Vereinsauflösung" dank Mithilfe der Volksanwaltschaft revidieren konnte. Die Volksanwaltschaft war es auch, die in seinem eigenen Fall, dem angeblichen sexuellen Missbrauch seiner Stieftochter, Freiheitsberaubung an dem 11 Jahre alten Kind feststellen musste - ausgeführt vom Jugendamt Wolfsberg unter Erika Feldenczer - geduldet von einer österreichischen Justiz. Trotz unaufhörlicher Anstrengungen - sogar die Stieftochter erklärt notariell beglaubigt das es keinen sexuellen Missbrauch gab und sie zur Aussage gezwungen wurde - kam es am Freitag (16.1.09) Nachmittag zur Festnahme.

BEMERKENSWERT: 10,6 Mio. Seiten Besucher seit Januar 2006

Gespeichert von LittleBuddha am Di, 12.08.2008 - 17:49:54

Wie die Zeit vergeht, zeigt die Webanalyse von www.INHR.net. Innerhalb von 18 Monaten konnten rund 10,6 Millionen Seiten Besucher verzeichnet werden. Damit rangiert das Portal vom Int. Network of Human Rights im unabhängigen Pagerank Test von Alexa unter 2000 meistbesuchten Websites.

JUGENDAMT SKANDAL: Mutter wurde Kind zu Unrecht entzogen

Gespeichert von LittleBuddha am Mi, 11.06.2008 - 22:10:29

Einer alleinerziehenden Feldkircherin ist ihr Kind zu Unrecht acht Monate lang entzogen worden. Auslöser für die behördlich angeordnete Kindeswegnahme waren vermeintliche Brandblasen beim Buben, es handelte sich aber um eine Allergie.

WIR BEIßEN NICHT! Ihr Kontakt zum Int. Network of Human Rights

Gespeichert von LittleBuddha am Mi, 19.03.2008 - 23:22:40

Das Int. Network of Human Rights versteht sich als Vertreter der Menschen- und Kinderrechte. Unter anderem kämpfen wir in Österreich für die Verankerung der UN-Kinderrechtskonvention in der österreichischen Bundesverfassung, so dass im Falle einer Zuwiderhandlung auch geklagt werden kann. Dankenswerter weise können wir auf eine Vielzahl an ehrenamtlich, also kostenlos tätige Fachleute und Mitstreiter zurückgreifen. Vom Diplomsozialarbeiter bis hin zu Juristen und Psychologen, bieten wir viele Ansprechpartner.

Kein Grimm Märchen: Stiefvater kämpft um Obsorge für 3 Vollwaisen

Gespeichert von LittleBuddha am Do, 27.12.2007 - 18:31:33

KinderheimNach wie vor entscheidet auch in Österreich der Staat, respektive die Jugendämter, wenn Kinder ihre Eltern verlieren, über den zukünftigen Erziehungsberechtigten. In Langenzersdorf könnte schon bald das SOS Kinderdorf zuschlagen und drei Vollwaisen zu sich holen.

SKANDAL: Kein Kinderbeirat im SOS Quality4Children Programm!

Gespeichert von LittleBuddha am Mo, 24.09.2007 - 14:22:21

Eigentlich sollten mit den Qualitätsstandards von Quality4Children die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen in Obhut der Fürsorge europaweit verbessert werden. Zum Erstaunen vieler Betroffener finden sich in den Standards aber keinerlei Anhaltspunkte für einen Kinder- und Jugendbeirat, wie er bereits in mehreren sozialpädagogischen Einrichtungen der Jugendwohlfahrt (ausgenommen SOS Kinderdorf Österreich!) etabliert ist.

IN EIGENER SACHE: 500.000 Seitenabrufe pro Monat - Danke!

Gespeichert von LittleBuddha am So, 19.08.2007 - 15:44:13

StatistikSeit Jänner schießen die Zahlen in den Statistiken von www.INHR.net sprichwörtlich in die Höhe, erklärt Roland Reichmann vom International Network of Human Rights mit Freude die Entwicklungen einer überaus gefragten Website. Die Themen und Berichte könnten vielfältiger nicht sein und das Interesse an den Artikeln wächst von Monat zu Monat. "Im Durchschnitt können wir eine halbe Million Seitenzugriffe pro Monat registrieren", sagt Reichmann.

Unschuldige im Fadenkreuz der Straftäter Katalogisierung

Gespeichert von LittleBuddha am Mi, 15.08.2007 - 13:40:15

AmtsmissbrauchWährend die Justiz nach wie vor erhebliche Mängel in der unabhängigen Aufklärung von Straftaten in Kauf nehmen muss, denkt Innenminister Günther Platter laut über eine Sexualstraftäterkartei nach. In Österreich werden Sexualstraftäter immer noch mit empfindlich milden Strafen verurteilt. Erst vor kurzem musste sich ein Polizist wegen dem Besitz von über 32.000 Kinderpornos vor Gericht verantworten. Wenn Sexueller Missbrauch und Vergewaltigung zum Intrigenspiel wird, bleiben die Männer immer auf der Strecke. So hat unlängst eine 30 jährige Tirolerin den Ex-Freund als Vergewaltiger anschwärzen wollen.

MENSCHENRECHTE ADE: Medien treten uns mit Füßen

Gespeichert von LittleBuddha am So, 01.07.2007 - 19:10:57

Wie mächtig Medien sind und wie leichtgläubig sich die Konsumenten von Medien manipulieren lassen, zeigt nicht nur ein Artikel des Nachrichtenmagazin News vom 11. Jänner 2007 und der Neuen Kärntner Tageszeitung vom 18. Jänner 2007 über Vorgänge rund um den einstigen Verein Int. Network of Human Rights. Aktuell zeugt allerdings der Fall des 17 jährigen Marco W. aus Deutschland für Aufsehen, denn er habe laut Anklage ein 13 jähriges britisches Mädchen sexuell missbraucht und sitzt deshalb seit mehr als 80 Tagen in türkischer U-Haft nahe des Touristenort Antalya. Nun wurde bekannt wie die Bild-Zeitung das Interview unter Druck inszenieren konnte und weder der Jugendliche selbst, geschweige denn sein Anwalt und schon gar nicht seine Eltern hätten das Interview so genehmigt.